Presse

Farbenfroh, freundlich und frisch

Goethepreis 2015 geht an die Kunst-AG
Quelle: IVZ

IBBENBÜREN: „Ihr habt Farbe in die Schule gebracht.“ Mit diesen Worten wurde die Kunst-AG des Goethe-Gymnasium von Verena Kröger während der Mitgliederversammlung des Fördervereins mit dem Goethe-Preis 2015 ausgezeichnet. Viele anerkennende Worte fanden auch Schulleiter Andreas Tangen und die Vorsitzende des Fördervereins Bärbel Deiters für den neuen, farbenfrohen Eingangsbereich und das darauf abgestimmte Wegeleitsystem in der ganzen Schule. „Auch wenn die Arme beim Streichen zwischendurch lahm wurden, arbeiteten die Schüler hoch motiviert weiter“, betonte Verena Kröger, die dieses Projekt begleitet hat. Für den enormen Einsatz und die wertvollen Ideen gab es zu Recht diese Auszeichnung, die alljährlich vom Förderverein vergeben wird, heißt es in einer Pressemitteilung.

 

Die „Kunst und Design AG“ des Goethe-Gymnasiums unter Leitung von Verena Kröger (r.) erhielt den Goethepreis des Fördervereins. Für den Förderverein gratulierten die Vorsitzende Bärbel Deiters (l.) und die 2. Vorsitzende Ruth Lüttel (2.v.l.).

Des Weiteren stellte Bärbel Deiters die geförderten Projekte des Jahres 2014 vor, die durch den Förderverein erfolgreich unterstützt wurden. Dazu gehörten unter anderem der Medienkompetenztag, neue Trikots für die Schulmannschaft, das Projekt „Jugend forscht“, Trinkflaschen für die Jahrgangsstufe 5, die Unterstützung der Schulzeitung und natürlich ganz besonders die neu gestaltete Schulbibliothek. Hier wurden in Zusammenarbeit mit dem Literaturkursus von Ursel Kranz neue Sitzgelegenheiten, Regale, neue Wanddekorationen sowie Bücher und Lese-Abos angeschafft. Der Förderverein des Goethe-Gymnasiums unterstützt nunmehr jährlich die Bibliothek mit einem Betrag von 500 Euro, der für Neuanschaffungen nach dem Motto „Nachwuchsförderung für Leseratten“ genutzt wird.

Die beiden Kassenprüfer Bernd Wältring und Dietrich Haecker beantragten aufgrund der einwandfreien Kassenführung die Entlastung des Vorstandes, die die Mitgliederversammlung einstimmig erteilte. Besonders hervorgehoben wurden die vorbildlichen Dokumentationen des Schatzmeisters Erwin Sündermann.

 

Der Vorstand des Fördervereins (v.l.) Cornelia Otte, Ruth Lüttel, Bärbel Deiters und Erwin Sündermann mit der verabschiedeten Schriftführerin Dorothee Hersebrock (2.v.r.).

Die bisherige Schriftführerin Dorothee Hersebrock wurde aus dem Vorstand verabschiedet. „Ihr engagierter Einsatz und ihre spritzigen Ideen werden uns fehlen“, war der eindeutige Tenor des gesamten Vorstandes. Als Nachfolgerin wurde Cornelia Otte aus Laggenbeck gewählt, um das Team um Bärbel Deiters, Ruth Lüttel und Erwin Sündermann zu komplettieren. Neu in den Beirat gewählt wurden Bernd Wältring und Beate Remke. Als Kassenprüferin stellten sich Claudia Gebauer und Bernd Wältring für die kommenden zwei Jahre zur Verfügung.